picture missing

Heizkosten sparen bei Ihrer Hallenheizung: Tipps und Lösungen für Ihren Betrieb

Als Betreiber von Industrie- und Produktionshallen stehen Sie vor einer Herausforderung: Einerseits möchten Sie ein angenehmes Arbeitsumfeld für Ihre Mitarbeiter zu schaffen, andererseits die Kosten im Griff behalten. Einer der größten Ausgabenposten ist dabei oft die Heizung. Doch wie können Sie Heizkosten bei Ihrer Hallenbeheizung senken, ohne auf Komfort zu verzichten? In diesem Ratgeber erfahren Sie, warum es sich lohnt, beim Heizen zu sparen, und welche effizienten Heizungssysteme Ihnen dabei helfen können.

Heizkosten sparen lohnt sich – für Unternehmen und die Umwelt

Die Heizkosten sind ein wesentlicher Bestandteil der Betriebsausgaben, besonders in größeren Industrieanlagen oder Lagerhallen. Indem Sie an den Heizkosten Ihrer Firma sparen, können Sie also direkt Ihre betrieblichen Ausgaben reduzieren und Ihre finanzielle Gesundheit stärken. Dies wirkt sich positiv auf Ihre Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit aus.

Darüber hinaus sind kosteneffiziente Heizsysteme oft umweltfreundlicher als herkömmliche Lösungen. Moderne Heiztechnologien, wie beispielsweise effiziente Brennwertkessel oder Wärmepumpen, können nicht nur Heizkosten sparen, sondern auch den Energieverbrauch und die Emissionen reduzieren. Durch die Reduzierung Ihres ökologischen Fußabdrucks positionieren Sie Ihr Unternehmen als umweltbewussten Betrieb und können sogar von staatlicher Förderung oder Zertifizierungen profitieren. Und natürlich leisten Sie durch einen geringeren Energieverbrauch einen realen Beitrag zum Umweltschutz.

Effektive Hallenheizungen fördern Wohlbefinden und Produktivität

Eine weitere wichtige Überlegung bei der Optimierung Ihrer Heizungsanlage ist der Komfort und die Produktivität Ihrer Mitarbeiter. Eine effektive Hallenheizung sorgt für angenehme Arbeitsbedingungen, insbesondere in den kalten Monaten des Jahres. Ein warmes Arbeitsumfeld steigert die Zufriedenheit und das Wohlbefinden Ihrer Belegschaft, was sich wiederum positiv auf ihre Leistung und Produktivität auswirkt. Darüber hinaus kann eine angemessene Heizung dazu beitragen, die Ausfallzeiten aufgrund von Krankheiten zu reduzieren. Denn ein warmes Arbeitsumfeld senkt das Risiko von Erkältungen und anderen gesundheitlichen Beschwerden.

Heizkosten sparen bei der Hallenheizung: Ihre Vorteile im Überblick

  • Kosteneinsparungen: Der offensichtlichste Vorteil ist die Einsparung von Heizkosten. Je weniger Energie für die Beheizung Ihrer Halle benötigt wird, desto geringer sind die Betriebskosten.
  • Umweltschutz: Durch die Reduzierung des Energieverbrauchs wird auch der CO2-Ausstoß verringert. Das trägt zur Verringerung der Umweltbelastung bei und hilft, die Klimaziele zu erreichen.
  • Besseres Raumklima: Eine effiziente Hallenheizung sorgt nicht nur für eine angemessene Temperatur, sondern auch für eine gleichmäßige Verteilung der Wärme. Dadurch schaffen Sie ein angenehmes Arbeitsumfeld.
  • Erhöhte Produktivität: Eine gut temperierte Halle steigert das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter und wirkt sich positiv auf deren Produktivität aus. Zudem senkt sie das Risiko für krankheitsbedingte Arbeitsausfälle.
  • Längere Lebensdauer der Anlagen: Eine Heizungsanlage, die mit optimaler Effizienz betrieben wird, ist weniger anfällig für Defekte, da sie nicht so stark belastet wird. Das trägt dazu bei, die Lebensdauer der Geräte zu verlängern.
  • Gesetzliche Anforderungen erfüllen: Seit Inkrafttreten des neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) 2024 gibt es striktere Anforderungen an Heizungsanlagen. Diese sollen nach und nach auf einen Betrieb mit erneuerbaren Energien umgestellt werden. Viele moderne Heizungsanlagen bringen die Voraussetzungen mit, um die neuen Regelungen rechtssicher in Ihrem Unternehmen umzusetzen. Dabei können Sie sogar von staatlichen Förderprogrammen profitieren.
  • Image und Reputation: Unternehmen, die sich für Energieeffizienz und Umweltschutz engagieren, stärken ihr Image als verantwortungsbewusste Organisation. Dadurch gewinnen Sie das Vertrauen von Kunden, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit.

7 Tipps zum Heizkosten sparen

Um die Heizkosten Ihrer Firma zu sparen und Ihre Halle effizient zu beheizen, gibt es einige Optionen. Berücksichtigen Sie die folgenden Tipps zum Heizkosten senken und ergreifen Sie eventuell weitere spezifische Maßnahmen für Ihre individuelle Situation. So können Sie Energie beim Heizen sparen und gleichzeitig Heizkosten senken.
  1. Wärmedämmung verbessern: Stellen Sie sicher, dass Ihre Halle inkl. Fenster und Türen ausreichend isoliert ist. Dämmmaterialien an Wänden, Dach und Böden reduzieren den Wärmeverlust und den senken den Energieverbrauch.
  2. Effiziente Heizungssysteme verwenden: Investieren Sie in moderne, energieeffiziente Heizungen wie Hell- oder Dunkelstrahler, Wärmepumpen oder Brennwertkessel. Diese Systeme nutzen Energie effizienter als ältere Modelle und können die Betriebskosten senken.
  3. Nutzung von Abwärme: Integrieren Sie vorhandene interne Wärmequellen wie Kompressoren in Ihr Heizsystem, um zusätzliche Energie einzusparen.
  4. Thermostate und Zeituhren verwenden: Installieren Sie programmierbare Thermostate und Zeituhren, um die Heizung nur dann einzuschalten, wenn sie wirklich benötigt wird. Mit dieser Regelungstechnik können Sie die Temperatur entsprechend dem tatsächlichen Bedarf anpassen und Energieverschwendung vermeiden.
  5. Luftzirkulation optimieren: Stellen Sie sicher, dass die Luft in der Halle richtig zirkulieren kann. Zudem helfen Windschutzsysteme dabei Kaltlufteinfall zu reduzieren und die Effizienz des Heizsystems zu verbessern.
  6. Passive Solarenergie nutzen: Nutzen Sie passive Solarenergie, indem Sie große Fenster auf der sonnenzugewandten Seite der Halle platzieren. Dies kann dazu beitragen, die Halle tagsüber zu erwärmen, ohne dass zusätzliche Heizenergie erforderlich ist.
  7. Zonierung: Teilen Sie Ihre Halle in Zonen ein und heizen Sie nur die Bereiche, die tatsächlich genutzt werden. Dies kann den Energieverbrauch reduzieren, insbesondere in größeren Hallen, in denen nicht der gesamte Raum gleichzeitig benötigt wird.

Energieeffiziente Hallenheizungen: Diese Optionen gibt es

Die Wahl der richtigen Heizung hängt von den baulichen Gegebenheiten Ihrer Halle ab, einschließlich der Isolierung der Halle, der Größe des beheizten Raums, der Art der Heizung und der Effizienz der Heizanlage selbst. Zu den beliebtesten Lösungen auf dem Markt zählen Hell- und Dunkelstrahler sowie Warmlufterzeuger. Generell lassen sich Hallenheizungen – je nach Energiequelle – in zwei Hauptarten einteilen: elektrische Heizungen und Gas- oder Ölheizungen.
  • Elektrische Heizungen: Elektrische Heizungen wandeln elektrische Energie direkt in Wärme um. Sie können in Form von Konvektionsheizungen (Lufterhitzer) oder Infrarotstrahlern kommen. Sie sind in der Regel einfach zu installieren, haben mitunter aber höhere Betriebskosten und können weniger energieeffizient sein – besonders, wenn der Strom aus nicht erneuerbaren Quellen stammt.
  • Gas- oder Ölheizungen: Diese verwenden Gas oder Öl als Brennstoff, um Wärme zu erzeugen. Sie können effizient sein, besonders wenn sie mit hocheffizienten Brennern ausgestattet sind. Allerdings können sie auch mit höheren Wartungsanforderungen verbunden sein. Zudem ist das Heizen mit fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas nicht nachhaltig. Im Zuge des neuen GEG werden sie im Laufe der nächsten Jahrzehnte nach und nach gegen umweltfreundliche Alternativen, wie Wasserstoff ausgetauscht.
Nachfolgend lernen Sie moderne Heizungssysteme für Industriehallen kennen, mit denen sich Energiekosten und fossile Brennstoffe sparen lassen.

Dunkelstrahler

Diese Heizsysteme erwärmen nicht die Luft, sondern Objekte und Personen im Raum. Sie benötigen nur niedrige Heiztemperaturen und sind daher besonders energieeffizient. Die Verbrennung erfolgt an einer keramischen Brennerplatte und sorgt für eine hohe saisonale Energieeffizienz.

Hier geht’s zu den Dunkelstrahlern von GEWEA!

Vorteile auf einen Blick:
  • Hoher Strahlungsfaktor und damit hervorragende Wirtschaftlichkeit
  • Passt sich optimal den raumklimatischen Bedürfnissen an
  • Mit Isotherm Isolierung/Minimierung des konvektiven Anteils
  • Lange, laminare Flamme zur homogenen Wärmeverteilung innerhalb des Gerätes
  • Druckbrennersystem, NOx-reduziert
  • Strahlrohre aluminiumlegiert und kalorisiert
  • Mikroprozessorgesteuertem Feuerungsautomat
  • ModBus Schnittstelle
  • Flüsterleise
  • Schnelle, einfache Montage

Hellstrahler

Die Infrarotstrahler erzeugen Energie durch die Verbrennung eines Gas-Luftgemischs in den keramischen Platten. Die Oberfläche der Keramikplatten erhitzt sich auf Temperaturen von mehreren Hundert Grad und glüht hellrot auf, wobei sie Infrarotstrahlung abgibt.

Entdecken Sie die Hellstrahler von GEWEA!

Vorteile auf einen Blick:
  • Kurze Aufheizzeiten
  • Gezielte Beheizung von Teilbereichen innerhalb größerer Hallenkomplexe möglich
  • Kurzfristige Kompensation von Störgrößen (Torbetrieb, Luftbewegungen)
  • Geringer Temperaturgradient über die Hallenhöhe
  • Geräuscharmer Betrieb
  • 1-, 2-stufig oder modulierend regelbar
  • Hoher Strahlungsfaktor bei Geräten neuester Generation
  • Raumheizungsjahresnutzungsgrad > 85%

Warmlufterzeuger

Durch Erwärmung der Raumluft bieten Warmlufterzeuger eine weitere Möglichkeit zur Hallenbeheizung. Moderne Brennwert-Warmlufterzeuger nutzen die Kondensationswärme der Brennerabgase, um die Luft zu erwärmen, was die Energieeffizienz weiter steigert.

Erfahren Sie mehr über unsere Warmlufterzeuger!

Produkteigenschaften im Überblick:
  • Mögliche Brennstoffe: Erdgas, Propan Propan-Butan
  • Heizleistung der Warmlufterzeuger bis 90 kW 
  • Luftvolumen-Strom bis 9000 m3/h
  • Kompakte Spezialausführung für Außenraum- und Innenraumausführung 
  • Regelung und Steuerung

Energiesparend Heizen mit GEWEA

GEWEA ist Ihr Partner für Hallenheizungen. Von Hell- und Dunkelstrahlern bis hin zu Warmlufterzeugern finden Sie bei uns eine moderne und energieeffiziente Heizung für Industrie- und Produktionshallen. Unser Service endet aber nicht beim Verkauf von Heizsystemen. Wenn Sie wissen möchten, wie Energie sparen beim Heizen funktioniert, beraten wir Sie gerne.

Unser Service im Überblick

Beratung: Energie sparen beim Heizen

Je besser die Beratung, desto besser die Planung und desto höher die Heizkosten-Ersparnis. Daher beginnt bei uns jedes Projekt mit einer eingehenden Beratung. Wir erfassen die Gegebenheiten vor Ort und analysieren den Heizungsbedarf Ihrer Halle. Auf dieser Basis erstellen wir ein schlüssiges Gesamtkonzept für Ihr Heizsystem, damit Kosten sparen beim Heizen für Sie zur Realität wird.

Hallenheizung installieren: fachgerecht und nach dem neusten Stand der Technik

Sie brauchen zum Heizkosten senken einen Dienstleister, bei dem jeder Handgriff sitzt. Dank unseres großen Erfahrungsschatzes erfolgt die Installation Ihrer energiesparenden Heizung zügig und äußerst professionell. Das gesamte Heizungssystem installieren wir auf Wunsch betriebsfertig – ob nur Gerätemontage oder inkl. der erforderlichen Gas- und Elektroinstallationen. Gern liefern und montieren wir auch die Regelungs- und Steuerungstechnik.

Inbetriebnahme und Wartung nach Plan

Nach Fertigstellung der Installation nehmen wir gemeinsam mit Ihnen die Hallenheizung in Betrieb. Dabei prüfen und messen wir die Funktionalität detailliert und geben Ihnen eine ausführliche Bedienungsanleitung, wie Sie mit dem System Ihre Halle günstig heizen können. Schalten wir die energiesparende Heizung ein, ist das Projekt aber noch nicht beendet.

Wenn Sie Ihre Industriehalle günstig heizen möchten, ist eine regelmäßige Wartung erforderlich. Das schützt vor Heizungsausfällen und bewahrt die Heizungseffizienz. Dafür erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Wartungsplan, den wir gerne für Sie per Wartungsvertrag umsetzen. Bei jährlicher Wartung erweitern wir unsere Garantie auf Ihre neue Strahlungsheizungsanlage von zwei auf drei Jahre.

Sie möchten Heizkosten sparen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu Ihren Experten von GEWEA auf!

PERSÖNLICHE BERATUNG

Sparsam, effizient – einfach genial: Während viele Heizungen die Luft erwärmen, beheizen Infrarot-Strahlungsheizungen gezielt Flächen und Gegenstände, Böden, Wände, Maschinen und Menschen. Das zugrundeliegende Prinzip ist die so genannte Wärmestrahlung. So funktioniert die Sonne – so funktionieren unsere Heizungssysteme.